Bilaterale Formate

Für bilaterale Formate gibt das EDI-PRESS-Verfahren lediglich den formalen Aufbau der Adressierung vor. Die ISPC übernimmt keine Koordination der Inhalte und Satzarten.

Bei bilateralen Formaten / freien Formaten (zwischen zwei Mailboxteilnehmern individuell vereinbarte Strukturen) kann das Gebührenübernahme-Verhältnis zwischen Absender und Empfänger umgekehrt oder frei festgelegt werden. Das mit dem Empfänger abgestimmte Gebührenübernahme-Verhältnis wird im ID-Satz durch den Absender angegeben.

Der Absender der Formate/Datensätze muss sich grundsätzlich vorher mit dem Empfänger über die Aufnahmebereitschaft verständigen. Der Absender darf dem Empfänger nur Formate/Datensätze überstellen, die dieser auch EDV-technisch verarbeiten kann oder will. Die Verständigung darüber muss bilateral zwischen Absender und Empfänger erfolgen.